Klappertopfe sind Halbparasiten. Sie betreiben eingeschränkt Photosynthese, beziehen aber Wasser und Nährstoffe zusätzlich aus den Wurzeln verschiedener Süßgräser und Kräuter.

Zottiger Klappertopf (Rhinanthus alectorolophus)

Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae)

Der Zottige Klappertopf wird 10 bis 50 Zentimeter hoch und ist dicht behaart. Seine Blätter sind schmal und regelmäßig gezähnt. Die Blüten stehen in einer Traube. Die Krone ist gelb, etwa 18 bis 22 Millimeter lang. Sie besitzt zwei Lippen mit einer aufwärts gebogenen Röhre. Die Oberlippe ist helmförmig, seitlich abgeflacht. Sie besitzt zwei über zwei Millimeter lange violette oder weißliche Zähne. Die Unterlippe ist etwas kürzer als die Oberlippe. Der Kelch ist behaart, abgeflacht und bauchig. Blütezeit ist von Mai bis August

Man findet auf Wiesen, Äckern oder in Getreidefeldern.