Das Weidenblättrige Rindsauge wird auch Ochsenauge genannt.

Es wird in Höhen bis zu 2000 Meter gesichtet.

Weidenblättriges Rindsauge (Buphthalmum salicifolium)

Korbblütler (Asteraceae)

Das Weidenblättrige Rindsauge wird 20 bis 50 Zentimeter hoch. Der Stängel ist abstehend behaart oder fast kahl. Die Blätter sind schmal, ganzrandig oder fein gezähnt und zerstreut behaart. Die unteren Blätter sind in einen langen Stiel verschmälert, die oberen sitzen am Stängel. Die Blüten sind gelb; die Köpfe stehen einzeln oder zu wenigen am Ende des Stängels. Ihr Durchmesser ist 3 bis 6 Zentimeter. Die Zungenblüten sind 2 bis 3 Millimeter breit, und strahlig ausgebreitet. Blütezeit ist von Juni bis September. Die Früchte sind 3 bis 4 Millimeter lang.

Das Rindsauge wächste auf Trockenrasen und in trockenen Wäldern.

Eine Verwechslungsgefahr besteht mit dem Weiden-Alant (Inula salicina). Seine Blütenköpfe haben aber eine Durchmesser von nur 2,5 bis 3,5 Zentimeter, und die Zungenblüten sind nur etwa 1 Millimeter breit. Eine Verwechslungsmöglichkeit besteht ebenfalls mit Arnika (Arnica montana), deren Blätter jedoch gegenständig sind.