Pesto kann aus Basilikum sein, muss aber nicht. Mit Bärlauch oder Knoblauchsrauke schmeckt es lecker, aber auch der Giersch gibt ein wunderbares nussiges Aroma. Deiner Experimentierfreude sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Mir schmeckt ein solches Pesto gut zu Nudeln oder auch aufs Brot. Zusammen mit Joghurt oder Schmand ergibt es einen guten Dip zu rohem Gemüse.

Pesto

Zutaten
  • Sonnenblumenkerne, Sesamsamen oder Pinienkerne
  • gehackte Oliven
  • Kräuter, gesäubert und gehackt
  • Salz
  • geriebener Parmensan
  • Olivenöl

Sonnenblumenkerne und gehackte Oliven über Nacht einweichen, dann abgießen und abwiegen (= 2 Teile).

1 Teil Kräuter dazugeben und kräftig mit Salz und Parmesan würzen.

Mit Öl auffüllen und mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren.

In heiß ausgespülte Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.