Das Gewöhnliche Greiskraut (oder auch Kreuzkraut) ist giftig.

Merken

Merken

Gewöhnliches Greiskraut (Senecio vulgaris)

Korbblütler (Asteraceae)

Das Gewöhnliche Greiskraut wird 10 bis 40 Zentimeter hoch, ist kahl oder zerstreut spinnwebig. Die Blätter sind buchtig fiederteilig mit rechchtwinklig abstehenden Abschnitten. Die Hüllblätter haben schwarze Spitzen. Viele Blütenköpfe mit einem Durchmesser unter einem Zentimeter stehen in unregelmäßigen Rispen. Die Röhrenblüten sind gelb, Zungenblüten gibt es nicht. Blütezeit ist von März bis in den Spätherbst. Die Früchte haben einen weißen Pappus.

Das Gewöhnliche Greiskraut wächst auf Äckern, in Gärten und an unbebauten Orten.

Es enthält Pyrrolizidinalkaloide, Oxalsäure, Flavonoide, Cumarine.