Arznei-Thymian

Der Arznei-Thymian ist unter mehreren Namen bekannt: Gewöhnlicher Thymian, Breitblättriger Thymian oder auch Feld-Thymian. Arznei-Thymian (Thymus pulegioides) Lippenblütler (Lamiaceae) Der Arznei-Thymian wird 8 bis 25 Zentimeter hoch. Er wächst buschig, ohne kriechende [...]

Arznei-Thymian2018-09-15T12:39:44+00:00

Acker-Vergissmeinnicht

Eine Sage erzählt von kleinen schlaftrunkenen Blütenaugen, die sich nach der Erschaffung der Welt nicht an ihren angestammten Namen erinnern konnten. Fortan hießen die Blümchen Vergissmeinnicht. Acker-Vergissmeinnicht (Myosotis arvensis) Raublattgewächse (Boraginaceae) Das [...]

Acker-Vergissmeinnicht2018-03-28T18:59:20+00:00

Akelei

    Die Akelei steht unter Naturschutz; sie ist giftig. Sie war Blume des Jahres 1985. Nur Hummeln haben einen Rüssel, der lang genug ist, um an den nektarführenden Sporn der Blüte zu gelangen. [...]

Akelei2018-01-23T20:51:33+00:00

Zottiger Klappertopf

Klappertopfe sind Halbparasiten. Sie betreiben eingeschränkt Photosynthese, beziehen aber Wasser und Nährstoffe zusätzlich aus den Wurzeln verschiedener Süßgräser und Kräuter. Zottiger Klappertopf (Rhinanthus alectorolophus) Sommerwurzgewächse (Orobanchaceae) Der Zottige Klappertopf wird 10 bis [...]

Zottiger Klappertopf2018-01-23T20:53:50+00:00

Geflecktes Knabenkraut

Das Gefleckte Knabenkraut steht unter Naturschutz. Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza maculata) Orchideengewächse (Orchidaceae) Das Gefleckte Knabenkraut wird 20 bis 60 Zentimeter hoch. Die Blätter erreichen den Blütenstand nicht, sind auf der Oberseite dunkelbraun [...]

Geflecktes Knabenkraut2018-01-23T20:54:04+00:00

Bunter Hohlzahn

Der Bunte Hohlzahn ist der Bruder des Gelben Hohlzahns (Galeopsis segetum), der früher als hochwirksames Heilkraut angepriesen wurde. Bunter Hohlzahn (Galeopsis speciosa) Lippenblütler (Lamiaceae) Der Bunte Hohlzahn wird nicht über 70 Zentimeter [...]

Bunter Hohlzahn2018-10-15T17:15:47+00:00

Kleine Braunelle

Kleine und Große Braunelle werden in der Überlieferung ähnlich verwendet. Da sie sich mit anderen heimischen Arten gerne kreuzen, dürften auch die anderen Braunellen ähnlich nutzbar sein. Kleine Braunelle (Prunella vulgaris) Lippenblütler [...]

Kleine Braunelle2018-06-14T18:52:30+00:00

Wiesen-Salbei

Der Salbei ist Schulbeispiel für die gegenseitige Anpassung von Blüten und Insekten. Beim Wiesensalbei können nur Bienen und Hummeln den am Grund der Blütenröhre liegenden Nektar erreichen. Wenn sie mit dem Kopf in die [...]

Wiesen-Salbei2018-06-14T18:52:11+00:00

Pyrenäen-Storchschnabel

Storchschnabel-Arten haben gestielte, meist handförmig geteilte Blätter. Die fünfzähligen Blüten sitzen am Ende langer Stiele. Ihren Namen verdanken sie ihrer schnabelförmigen Frucht. Pyrenäen-Storchschnabel (Geranium pyrenaicum) Storchschnabelgewächse (Geraniaceae) Der Pyrenäen-Storchschnabel wird 20 bis [...]

Pyrenäen-Storchschnabel2018-01-23T20:57:10+00:00

Vogel-Wicke

Wicken sind erst nach entsprechender Verarbeitung genießbar. Vogel-Wicke (Vicia cracca) Schmetterlingsblütler (Fabaceae) Die Vogel-Wicke wird zwischen 20 und 120 Zentimeter hoch. Ihr Stängel liegt nieder, steigt auf oder klettert. Die Blätter sind [...]

Vogel-Wicke2018-01-23T21:13:34+00:00