Betonie

Die Betonie wurde in den Kräuterbüchern der frühen Neuzeit hoch gelobt wegen ihrer giftwidrigen Wirkung. Heute wird die Pflanze arzneilich kaum noch genutzt. Ihr Bestand ist aufgrund des höheren Stickstoffangebots zurückgegangen. ECHTE BETONIE [...]

Betonie2019-07-15T18:52:46+02:00

Türkenbund

Der Türkenbund gilt als eine der stattlichsten heimischen Lilien. Er wird durch Nachtfalter bestäubt, die sich über oder neben der Blüte schwebend halten. Der wildwachsende Türkenbund ist besonders geschützt. Als Gartenpflanze existieren verschiedene Martagon-Hybriden. [...]

Türkenbund2019-07-15T18:52:14+02:00

Rotes Waldvögelein

Das Rote Waldvögeln zählt zu den auffälligsten einheimischen Orchideen. Es wurde zur Blume des Jahres 1982 und zur Orchidee des Jahres 2000 gewählt. Als Orchidee steht es unter Naturschutz. Merken Merken ROTES WALDVÖGELEIN [...]

Rotes Waldvögelein2019-07-15T18:51:20+02:00

Konrade

  Alle Pflanzenteile sind stark giftig. Als typisches Getreideunkraut war die Konrade lange Zeit gefürchtet, da das Getreide von den ebenfalls stark giftigen Samen schwer gereinigt werden konnte. Heute sind Vergiftungen selten, die Konrade [...]

Konrade2019-07-15T18:52:03+02:00

Braunrote Stendelwurz

Wie alle Orchideen ist auch die Braunrote Stendelwurz streng geschützt. Bei warmem Wetter verströmt die Braunrote Stendelwurz einen Vanilleduft, der ihr auch den Namen Strandvanille einbrachte. BRAUNROTE STENDELWURZ Epipactis atrorubens Orchideengewächse | Orchidaceae [...]

Braunrote Stendelwurz2019-05-20T18:58:47+02:00

Wilde Karde

Ihren Volksnamen "Weberkarde" oder "Weberdistel" verdankt die Karde ihren getrockneten Blütenköpfen, die aufgrund ihrer Form und Härte zum Kämmen und Bürsten von Stoffen geeignet sind und von Webern eingesetzt wurden, um Wollstoffe aufzurauen. [...]

Wilde Karde2019-05-26T16:26:59+02:00

Feld-Thymian

Der Feld-Thymian ist unter mehreren Namen bekannt: Gewöhnlicher Thymian, Breitblättriger Thymian oder auch Arznei-Thymian. FELD-THYMIAN Thymus pulegioides Lippenblütler | Lamiaceae Der Feld-Thymian wird 8 bis 25 Zentimeter hoch. Er wächst buschig, ohne kriechende [...]

Feld-Thymian2019-09-07T12:36:53+02:00

Acker-Vergissmeinnicht

Eine Sage erzählt von kleinen schlaftrunkenen Blütenaugen, die sich nach der Erschaffung der Welt nicht an ihren angestammten Namen erinnern konnten. Fortan hießen die Blümchen Vergissmeinnicht. ACKER-VERGISSMEINNICHT Myosotis arvensis Raublattgewächse | Boraginaceae Das [...]

Acker-Vergissmeinnicht2019-06-16T12:26:43+02:00

Akelei

    Die Akelei steht unter Naturschutz; sie ist giftig. Sie war Blume des Jahres 1985. Nur Hummeln haben einen Rüssel, der lang genug ist, um an den nektarführenden Sporn der Blüte zu gelangen. [...]

Akelei2019-06-16T12:36:02+02:00

Zottiger Klappertopf

Klappertopfe sind Halbparasiten. Sie betreiben eingeschränkt Photosynthese, beziehen aber Wasser und Nährstoffe zusätzlich aus den Wurzeln verschiedener Süßgräser und Kräuter. ZOTTIGER KLAPPERTOPF Rhinanthus alectorolophus Sommerwurzgewächse | Orobanchaceae Der Zottige Klappertopf wird 10 bis [...]

Zottiger Klappertopf2019-05-21T20:00:21+02:00