Der Bunte Hohlzahn ist der Bruder des Gelben Hohlzahns (Galeopsis segetum), der früher als hochwirksames Heilkraut angepriesen wurde.

Bunter Hohlzahn (Galeopsis speciosa)

Lippenblütler (Lamiaceae)

Der Bunte Hohlzahn wird nicht über 70 Zentimeter hoch. Der Stängel ist vierkantig, die Blätter gegenständig und ungeteilt. Am Stängel unter den Knoten neben den Borstenhaaren stehen zahlreiche weiche Haare und Drüsenhaare mit hellen Köpfen (der Stechende Hohlzahn – Galeopsis tetrahit – hat dunkle Köpfchen). Die Krone ist 2 bis 3 Zentimeter lang und gelb, der Mittellappen der Unterlippe ist lila. Die Kelchzähne überragen die Mitte der Kronröhre kaum. Blütezeit ist Juli bis Oktober.

Man findet ihn an Waldschlägen, Gebüschen, Wegrändern, Äckern und Gärten.

Er enthält Kieselsäure, Saponine, Gerb- und Bitterstoffe.

Man sammelt seine Blätter von Mai bis Oktober, die Blüten von Juni bis Oktober.

Der Grundgeschmack ist mild und kaum würzig. Daher kann der Hohlzahn gut mit anderem, strengen Gemüse gemischt werden. Die Blätter können Grundlage von Salaten sein oder im Kräuterquark verwendet werden. Erwärmt eignet er sich für Gemüsefüllungen, Aufläufe oder Suppen und Eintopfgerichte. Die Blüten sind neutral bis süßlich und können als essbare Dekoration genutzt werden.