Willkommen in der Welt der Wildkräuter

Für die einen einer Ärgernis, für die anderen ein kulinarischer Gaumenkitzel: Löwenzahn, Brennnessel, Giersch & Co. – oder ganz einfach „Wildkräuter“. Sie lassen sich auf vielfältige Weise in der Küche verwenden und sind obendrein noch gesund. Wer einmal bei einem Kräuterspaziergang auf den Geschmack gekommen ist, findet auf dieser Seite Material zum Vertiefen:

Wer – wie ich – von der spannenden Welt der Wildkräuter fasziniert ist, dem wünsche viel frohe Stunden in der Natur und einen spannenden Austausch mit Gleichgesinnten.

Hier für den Newsletter anmelden!

Neueste Beiträge

Bettstrohkräuter

Die Geburt und die Zeit danach waren schon immer eine besondere Zeit. Nach heidnischem Glauben drohten der Mutter und dem Kind besondere Gefahren durch neidische oder böswillige Dämonen. Bestimmte Geburtsrituale sollten diese Gefahren bannen. [...]

Huflattich-Sirup

Die kleinen gelben Huflattich-Blüten sind mit die ersten Frühlingsboten. Die schönsten Exemplare habe ich auf Schuttplätzen und am feuchten Wegesrand im Wald gefunden. Wer aus den Huflattich-Blüten einen Sirup herstellt, hat traditionelles Mittel, das [...]

Schlehenfeuer

Kürzlich habe ich wilde Schlehen gesammelt. Dabei muss man schnell sein, denn die lieben Vögelchen schätzen die dunklen Beeren ebenso wie die Sammler. Ich habe meine Ernte zwei Tage in die Gefriertruhe gelegt, da [...]

Hagebutte

Sie erinnert an selbst hergestelltes Juckpulver aus Kindertagen. Ein Rätsellied wurde ihr gewidmet („Ein Männlein steht im Walde“) und so manche Oma hat sie gesammelt und zu Marmelade verkocht: Die Hagebutte. Knallrot leuchtet sie [...]

Winterling

Die ganze Pflanze, besonders ihre Knollen sind giftig. Winterling (Eranthis hyemalis) Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) Der Winterling wird 8 bis 15 Zentimeter hoch und hat meist eine einzige, gelbe Blüte mit 5 bis 8 [...]

Große Brennnessel

Als Kinder machten wir uns einen Spaß daraus, die Brennnessel von der nicht brennenden Taubnessel im Selbstversuch zu unterscheiden. Die Blätter können sich tatsächlich ähnlich sehen, doch spätestens wenn die Blüten zu sehen waren, [...]

Gänseblümchen

Schon kleine Kinder erkennen das Gänseblümchen - zumindest wenn es blüht - und pflücken es mit Begeisterung. Zugegeben, wenn es gerade nicht blüht, ist es etwas schwerer zu erkennen. Ein Glück, dass es - [...]

Giersch

Man hat auch mir einmal erzählt, der Giersch sei Unkraut - und brav riss ich mir die Finger wund, um ihn unter meinen stachteligen Himbeersträuchern herauszuzupfen. Heute weiß ich es zum Glück besser. Zwar [...]

  • Huflattich

Huflattich

Die schon vor den Blättern erscheinenden leuchtend gelben Korbblüten des Huflattich gehören zu den frühesten Blumen des Jahres. Die Blütenköpfchen öffnen sich an sonnigen Morgen und schließen sich spätnachmittags sowie bei trübem Wetter. [...]

Vogelmiere

Sie knospt ab null Grad aufwärts unter dem Schnee. Durch den Schnee spitzende Triebe schützt die Vogelmiere, indem sie ihre fleischigen grünen Blätter wie einen Wintermantel darüber zieht. Vogelmiere kann das ganze Jahr an [...]

Scharbockskraut

Wenn die Blüten des Scharbockskraut erscheinen, ist es an der Zeit, sich von den kleinen vitaminreichen Blättchen im Salat zu verabschieden. Und bald schon werde ich von ihnen gar nichts mehr sehen. [...]

Zeigerpflanzen

Landwirte der vergangenen Jahrhundert wussten über die Bedürfnisse von Pflanzen, besonders Gehölzen, Bescheid. Aus ihrer eigenen Erfahrung oder der Überlieferung wussten sie, wenn Feld-, Wald- und Gartenbäume hoch und astreich wuchsen, standen sie auf [...]

Gerbstoffe

Warum sind Schlehen so herb? Und warum schmecken Sie nach dem ersten Frost viel milder? Welche Aufgabe erfüllen die Gerbstoffe in der Pflanze - oder auch in unserem Körper? Bäh - ist das herb! [...]

Badebomben

Kommen sie mit Wasser in Berührung - explodieren die kleinen Bomben! Sprudelnd lösen sie sich im Badewasser auf, duften betörend und pflegen die Haut. Zugegeben - nach dem Baden braucht die Badewanne aufgrund der [...]