Willkommen in der Welt der Wildkräuter

Für die einen einer Ärgernis, für die anderen ein kulinarischer Gaumenkitzel: Löwenzahn, Brennnessel, Giersch & Co. – oder ganz einfach „Wildkräuter“. Sie lassen sich auf vielfältige Weise in der Küche verwenden und sind obendrein noch gesund. Wer einmal bei einem Kräuterspaziergang auf den Geschmack gekommen ist, findet auf dieser Seite Material zum Vertiefen:

Wer – wie ich – von der spannenden Welt der Wildkräuter fasziniert ist, dem wünsche viel frohe Stunden in der Natur und einen spannenden Austausch mit Gleichgesinnten.

Newsletter

Melde dich hier für den Newsletter an. Er erscheint ca. einmal pro Monat und ist werbefrei.

Aktuelle Beiträge

Killer Pflanzen

KILLER PFLANZEN Dr. Elizabeth A. Dauncey, Dr. Sonny Larsson Kosmos, 2018 224 Seiten 30,00 Euro Scheinbar harmlose Killerpflanzen am Wegesrand, die „ihre ganz individuellen Mordwaffen [...]

Brennnesseljauche

BRENNNESSELJAUCHE Pflanzenjauchen werden als mildes Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Zur Anwendung kommt meist die Brennnessel, aber auch Beinwell, Ackerschachtelhalm, Giersch, Löwenzahn, Kamille, Knoblauch oder Zwiebel werden genutzt. Brennnesseljauche gilt als schädlingsabwehrend und ist eine natürliche Düngung [...]

Pflanzensymbole

PFLANZENSYMBOLE Wer rote Rosen erhält, versteht sofort, dass in dem Geschenk die Bitte um Zuneigung und Liebe zum Ausdruck kommt. Doch auch andere Pflanzen sollen Gefühle mitteilen oder wecken. Diese Grundsymbole haben sich schon [...]

Vitamin C

VITAMIN C Warum brauchen wir eigentlich Vitamin C? Warum haben Wildkräuter besonders viel Vitamin C? Junge Pflanzen mehr als alte? Und warum setzt die Lebensmittelindustrie vielen Nahrungmitteln Vitamin C zu? Fangen wir beim Licht [...]

Faden-Ehrenpreis

FADEN-EHRENPREIS Veronica filiformis Wegerichgewächse | Plantaginaceae Der Faden-Ehrenpreis wird 10 bis 50 Zentimeter lang, er liegt meist nieder. Sein Stängel ist auffallend dünn, wurzelt leicht und ist behaart. Oft bildet er dichte Rasen. [...]

Meerrettich

Ausgestochene Meerrettich-Pflanzen können mit waagrecht gelegter Wurzel im Garten kultiviert werden. Neue Wurzeln wachsen nach unten, während die alte dicker wird. Um dicke und glatte Meerrettichstangen zu erzielen werden im Juni Wurzeln freilegt, alle [...]

Neunkräutersuppe

NEUNKRÄUTERSUPPE An Gründonnerstag feiern die Christen das letzte Abendmahl von Jesus mit seinen Jüngern, doch der Tag ist auch ein Tag der Sündenvergebung bzw. ein Ablasstag. Wenigstens das ist klar - denn beim Namen [...]

Jahreszeiten

JAHRESZEITEN Frühling, Sommer, Herbst und Winter – so haben wir die Jahreszeiten als Kinder gelernt. Diese Unterteilung funktioniert im Wesentlichen ganz gut, wenn auch wie hier in München noch eine fünfte (Starkbierzeit) oder sogar [...]

Gefleckter Aronstab

Alle Teile der Pflanze sind giftig. Der Aronstab ist eine Kesselfallenblume. Wenn sich die Blüten öffnen entströmt ihnen ein Geruch, der winzige Schmetterlingsfliegen anlockt. Diese rutschen auf Öltröpfchen am Grund des Hüllblatts zwischen den [...]

Großer Sauerampfer

Der Große Sauerampfer wird auch Wiesen-Sauerampfer genannt. Eine Überlieferung sagt, wer am Gründonnerstag eine Kräutersuppe mit Sauerampfer isst, bleibt das Jahr über gesund. GROSSER SAUERAMPFER Rumex acetosa Knöterichgewächse | Polygonaceae Der Große Sauerampfer [...]

Märzveilchen

Die Samen des Märzveilchens bilden sich ohne Bestäubung in den Knospen. Ameisen breiten die Samen aus; sie fressen das nahrhafte Samenanhängsel. Die vergetative Vermehrung erfolgt durch ober- und unterirdische Ausläufer. MÄRZVEILCHEN Viola odorata [...]

Haselwurz

Der Geruch der Blüten der giftigen Haselwurz lockt Pilzmücken an. Diese legen ihre Eier nomalerweise in Pilze. Die Mücken bestäuben die Haselwurz. Merken Merken HASELWURZ Asarum europaeum Osterluzeigewächse | Aristolochiaceae Die Haselwurz wird [...]

Gartenschaumkraut

Das Gartenschaumkraut ist eines der ersten Wildkräuter, die in meinen Gartenbeeten sprießen. Meist verarbeite ich es zusammen mit anderen Frühjahrspflanzen in einer Kräuterbutter. Praktisch ist, dass die feinen Wurzeln einfach mitverarbeitet werden können. [...]